Gekommen um zu spielen.

Das Trio um Petra Hereth bewegt sich auf dem grossen Feld zwischen Rock, Folk und Countrymusik. Hauptsache: Hand gespielt. Musik von Künstlern wie Tom Petty, Willie Nelson, Bob Dylan oder Eric Clapton, Sheryl Crow und Eigenkompositionen werden in ihrem einzigartigen Trio-Akustik-Sound zu einem abwechslungsreichen Musikerlebnis.

Petra Hereth:        Gesang, Violine, Akkordeon

Dani Schlosser:     Gitarre, Gesang

Chris Albert:         Percussion, Gesang

THE BAND

IMG-20190218-WA0005.jpg

Petra Hereth

// voc, vi, akk

Leidenschaft, Rhythmus, Power und Emotion. Das ist Leben, das ist Musik, das ist Erleben.

Petras Lebensmotto: Tu‘ alles, was du machst, mit Herzblut!

Seit frühester Kindheit im Klavier- und Geigenunterricht die Liebe zum Musizieren entdeckt, und als Backgroundsängerin der grossartigen Jenny White vom Countryfieber infiziert, hat sich mit der Mitgründung und als Frontfrau von Open Range ein lang gehegter Traum erfüllt.

Die Mama von drei Buben ist dipl. Klavierpädagogin und eine gefragte Begleiterin für Sänger/innen und Instrumentalisten verschiedenster Musikstile.

Musik ist die Sprache, die jeder versteht!

DSC_7195_2.jpg

Dani Schlosser

// git, voc

Mit acht Jahren bringt sich Dani Schlosser mit der Gitarre seiner Schwester das Gitarrenspiel bei. Beeinflusst von Deep Purple, Led Zeppelin, Nazareth und Jimi Hendrix startet er seinen Weg in die Gitarrenwelt.

Die ersten Banderfahrungen als Teenager sammelt er mit der „Red radish Blues Band“ und später bei „A different Kind“.

1992 schliesst Dani die Ausbildung am "American Institute of Music" in Wien bei Wayne Brasel mit Schwerpunkt "Fuison" ab.

Zurück in der Heimat spielt Dani Schlosser in verschiedensten Formationen. u. A. Brandstifter, (1997 Auszeichnung Kanton Bern zum „Gewinner des Mundartsongwettbewerbes“), Luv (Schwümmer 2003), Tripping, b-moll (acoustic Duo Jazz-Pop) und Open Range (Country Rock).

Seit seiner Rückkehr gibt Dani Schlosser sein Wissen und seine Leidenschaft für die Gitarre beim Unterrichten weiter und leitet mittlerweile zwei Musikschulen. 

Um einen Song mit der Gitarre zu unterstützen, ihm Raum zu lassen, ihn zu bereichern, und Klangbilder zu schaffen, spielt er sich die Finger wund.

Chris.jpg

Chris Albert

// perc, voc

Als Tambour angefangen, wollte Chris schon immer Schlagzeug spielen. Bei Lehrern wie Marc Halbheer , Pierre Favre, Dom um Româo, Marco Käppeli und Dave Doran erlernte er sein Handwerk und machte 1998 seinen Master an der Musikhochschule Luzern (Jazz). Seither ist Chris Albert alias Christof Hochuli ein gefragter Pädagoge und Musiker.

Bei div. Bands und Formationen, unter anderem Full Moon Rodeo, Jenny White, Jerry Grossmann und BlueShade, hat er Live und im Studio seine Sporen abverdient. Da waren Konzerte am Int. Countryfestival Albisgütli ZH, Schupfart Festival, Country Night Gstaad,  Klewenalp Open-Air, Intern. Trucker & Country-Festival Interlaken und div. Konzerte in Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland dabei. Die musikalische Bandbreite von Jazz und Boogie-Woogie bis Rock, New American und Country bis Pop, macht ihn heute zum gefragten Drummer bei Motel7, Tony Lewis & Tuff Love, The Brothers und dem Bluebird Jazz Ensemble. Von der Kleintheaterbühne bis Open-Air Arena, Groove ist seine Leidenschaft.